Press Releases by the University or the Department

2018
13.12.2018
GFK-Fellowship für Victor Flambaum verlängert

Der Physiker Prof. Dr. Victor Flambaum von der University of New South Wales in Australien wird auch in den nächsten zwei Jahren eng mit den Physik-Instituten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) kooperieren und zu regelmäßigen Forschungsaufenthalten nach Mainz kommen. Das Fellowship des Gutenberg Forschungskollegs (GFK), das der international renommierte Wissenschaftler 2016 erhalten hat, wird hierzu um weitere zwei Jahre verlängert. An der JGU arbeitet der Wissenschaftler eng mit experimentellen und theoretischen Gruppen zusammen, darunter dem Helmholtz-Institut Mainz (HIM), dem Exzellenzcluster PRISMA sowie mit Arbeitsgruppen an den Instituten für Physik und Kernphysik. ...

04.12.2018
Deutsche Arbeitgeber wählen JGU in Top 10 der Hochschulen mit besten Absolventen

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) wurde von deutschen Arbeitgebern in die Top 10 der Hochschulen mit den besten Absolventen gewählt. Das zeigt eine Sonderauswertung des Global University Employability Rankings 2018 durch das Beratungs- und Marktforschungsunternehmen Trendence. Besonders bei deutschen Arbeitgebern genießt die JGU einen guten Ruf und liegt vor einigen namhaften deutschen Universitäten. ...

30.10.2018
"Reuters Top 100" places JGU Mainz among the 100 most innovative universities in the world

The 2018 Reuters Top 100 – World's Most Innovative Universities ranking names Johannes Gutenberg University Mainz (JGU) as one of the 100 most innovative universities in the world. Mainz University achieves a very good 72nd place among the 100 most innovative universities worldwide. Compared to the 2017 ranking, JGU thus improves by 19 ranks. In national comparison, Mainz University achieved an outstanding fourth place among the nine German universities in the top 100. ...

30.10.2018
JGU laut "Reuters Top 100" unter 100 innovativsten Hochschulen der Welt

Im Hochschulranking "Reuters Top 100 - World’s Most Innovative Universities 2018" gehört die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) zu den 100 innovativsten Hochschulen der Welt. Die JGU erzielt einen sehr guten 72. Platz und platziert sich damit unter den 100 innovativsten Hochschulen der Welt. Im Vergleich zum Vorjahr verbessert sich die JGU damit um 19 Ränge. Im nationalen Vergleich erzielt die JGU einen hervorragenden vierten Platz der neun deutschen Hochschulen, die es unter die Top 100 geschafft haben. ...

25.10.2018
JGU receives the Genius Loci Award for Excellence in Teaching

Johannes Gutenberg University Mainz (JGU) has received the Genius Loci Award for Excellence in Teaching. Through this award, which was presented for the first time in 2017, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft and the Volkswagen Foundation are acknowledging JGU's achievements in the promotion and consistent further development of teaching, in particular the university's Teaching Strategy as well as the scope and incentives provided to further innovation in teaching. "JGU clearly demonstrates that a comprehensive university can adopt the guiding principles of the Genius Loci Award by applying its strategy on a broad basis all over the university," constituted the jury consisting of teaching staff, students, and university management representatives. The award is worth EUR 20,000 and will be used to invite a Visiting Scholar of Teaching and Learning in Higher Education to Mainz University. ...

25.10.2018
JGU erhält Genius Loci-Preis für Lehrexzellenz

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) erhält den Genius Loci-Preis für Lehrexzellenz. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die VolkswagenStiftung würdigen mit diesem Preis, der im vergangenen Jahr erstmals verliehen wurde, die Leistungen der JGU in der Lehrentwicklung, insbesondere die hochschulweite Lehrstrategie sowie die Freiräume und Anreize für Lehrinnovationen. "Die JGU zeigt eindrucksvoll, dass auch eine Volluniversität den Leitgedanken des Genius Loci-Preises umsetzen kann, indem sie ihre Strategie breit angelegt in alle Universitätsbereiche überträgt", so die Jury aus Lehrenden, Studierenden sowie Hochschulleitungsmitgliedern in ihrer Laudatio. Das Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro soll der Einladung eines "Visiting Scholar of Teaching and Learning in Higher Education" dienen. ...

27.09.2018
PRISMA+ Cluster of Excellence approved

Johannes Gutenberg University Mainz (JGU) has scored a great success in Germany's Excellence Strategy program: The Excellence Commission, consisting of 39 members of the international Committee of Experts appointed by the Joint Science Conference (GWK) and the research ministers of the German federal and state governments, has approved the PRISMA+ Cluster of Excellence. The total funding is expected to amount to EUR 64 million over the next seven years. PRISMA+ is the follow-up application of the Cluster of Excellence "Precision Physics, Fundamental Interactions and Structure of Matter" (PRISMA), which was successful in the previous Excellence Initiative and has received funding since 2012. ...

27.09.2018
Exzellenzcluster PRISMA+ bewilligt

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) war in der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder erfolgreich: Die Exzellenzkommission, bestehend aus einem international besetzten Expertengremium mit 39 von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) berufenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie den für Wissenschaft zuständigen Ministerinnen und Ministern des Bundes und der Länder, hat den Exzellenzcluster PRISMA+ bewilligt. Der Gesamtumfang der beantragten Fördermittel beträgt 64 Millionen Euro für die nächsten sieben Jahre. PRISMA+ ist der Folgeantrag für den Exzellenzcluster "Precision Physics, Fundamental Interactions, and Structure of Matter" (PRISMA), der bereits in der vorangegangenen Exzellenzinitiative erfolgreich war und seit 2012 gefördert wird. ...

05.07.2018
Johannes Gutenberg University Mainz ranked number 1 in the natural sciences in Germany in the 2018 DFG Funding Atlas

In the 2018 DFG Funding Atlas published by the German Research Foundation (DFG), Johannes Gutenberg University Mainz (JGU) tops the rankings in the natural sciences, having received some EUR 70 million of DFG funding in the period 2014 to 2016, which is more than any other German university. Remarkably, JGU leads by an even greater margin in the ranking based on funds allocated per researcher. Physics at Mainz University has a large share in this success, namely with its PRISMA Cluster of Excellence and a DFG-funded collaborative research center (CRC) in the field of Particles, Nuclei and Fields as well as another CRC in the field of Condensed Matter Physics. In the field of physics alone, JGU is leading nationwide by a significantly greater margin than in the natural sciences as a whole. ...

05.07.2018
JGU im DFG-Förderatlas 2018 bundesweit auf Platz 1 in den Naturwissenschaften

Im Förderatlas 2018 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) belegt die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) in den Naturwissenschaften den Spitzenplatz mit einer Summe von rund 70 Millionen Euro an DFG-Fördermitteln. Im Ranking der bewilligten Mittel pro Wissenschaftler führt die JGU sogar noch mit wesentlich deutlicherem Abstand. Erheblichen Anteil an diesem Erfolg hat die Mainzer Physik mit ihrem Exzellenzcluster PRISMA und ihren beiden Sonderforschungsbereichen in den Forschungsfeldern "Teilchen, Kerne und Felder" und "Physik der kondensierten Materie". Betrachtet man nur das Fachgebiet Physik, führt die JGU bundesweit mit deutlich größerem Abstand als in den Naturwissenschaften insgesamt.  ...

13.06.2018
JGU erzielt hervorragende Platzierungen im U-Multirank

Im aktuellen Ranking U-Multirank hat die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) in mehreren Bereichen hervorragende Ergebnisse erzielt. Die JGU hat sich bei acht Kennzahlen aus den Bereichen Forschung, Wissenstransfer und Internationale Ausrichtung in der obersten Gruppe der teilnehmenden Hochschulen platzieren können, so auch hinsichtlich des Anteils an Publikationen, die zu den meist zitierten Veröffentlichungen des jeweiligen Faches gehören. ...

01.06.2018
Excellent placements for Mainz University in the international 2018 CWTS Leiden Ranking

In the 2018 CWTS Leiden Ranking, Johannes Gutenberg University Mainz (JGU) received excellent rankings among the top three universities in Germany across all faculties and in individual subjects. In the Physics subject group, JGU ranked 3rd nationally in both assessed categories. ...

01.06.2018
Hervorragende Platzierung für JGU im Internationalen CWTS Leiden Hochschulranking

Im aktuellen CWTS Leiden Ranking erzielt die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) fachbereichsübergreifend und in einzelnen Fächern hervorragende Platzierungen unter den ersten drei deutschen Hochschulen. In der Fachgruppe Physics schafft es die JGU national auf Rang 3 in beiden gewerteten Kategorien. ...

08.05.2018
Hervorragende Platzierung für JGU im CHE Hochschulranking

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) kann sich im aktuellen CHE Hochschulranking, in mehreren Fächern (darunter auch die Physik) und in unterschiedlichen Bereichen hervorragend platzieren. Das CHE-Ranking wird seit 1998 vom Centrum für Hochschulentwicklung durchgeführt; für die aktuelle Erhebung wurden mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen untersucht. Im Rahmen der Studierendenbefragung kann sich die Johannes Gutenberg-Universität Mainz bei sieben Indikatoren in der Spitzengruppe platzieren, nämlich in den Bereichen Studierbarkeit, Unterstützung im Studium, Bibliotheksausstattung, Unterstützung für ein Auslandsstudium, Angebote zur Berufsorientierung, Räume und Vermittlung fachwissenschaftlicher Kompetenzen. Auch beim Indikator "Unterstützung am Studienanfang" konnte sich unter anderem die Physik in der Spitzengruppe platzieren. ...

28.02.2018
Harvey Meyer is awarded an ERC Consolidator Grant for fundamental calculations on strong interaction effects

Image linkProfessor Harvey Meyer of Johannes Gutenberg University Mainz (JGU) has received a grant from the European Research Council supporting his research on fundamental questions of physics with the help of highly complex calculations. One of those questions he is exploring is whether so-called sterile neutrinos could be candidates for dark matter. The starting point for his calculations is the so-called strong interaction, one of the four fundamental forces, which is responsible for binding quarks and gluons in the nucleus of atoms. Over the next five years, the European Research Council (ERC) will be funding his Strong-interaction matter coupled to electroweak probes and dark matter candidates (SIMDAMA) project to the tune of EUR 1.7 million. The ERC Consolidator Grant is one of the most richly endowed EU funding awards. ...

28.02.2018
Harvey Meyer erhält ERC Consolidator Grant für fundamentale Berechnungen zur starken Wechselwirkung

Image linkProf. Dr. Harvey Meyer von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) erhält eine Förderung des Europäischen Forschungsrats (ERC), um mithilfe von hochkomplexen Rechnungen grundlegende Fragen der Physik zu klären. Dazu gehört unter anderem die Frage, ob sterile Neutrinos als Kandidaten für die Dunkle Materie in Frage kommen. Ausgangspunkt für die Berechnungen ist die starke Wechselwirkung, eine der vier grundlegenden Kräfte, die für die Bindung der Quarks und Gluonen im Atomkern verantwortlich ist. Der ERC stellt für das Projekt "Strong-interaction matter coupled to electroweak probes and dark matter candidates (SIMDAMA)" in den kommenden fünf Jahren 1,7 Millionen Euro bereit. Der ERC Consolidator Grant ist eine der höchstdotierten Fördermaßnahmen der EU. ...

16.02.2018
50 Jahre Experimente mit Beschleunigern in Mainz: Weltweit beachtete Spitzenforschung

Image linkDas Mainzer Mikrotron (MAMI) ist weltweit eine der größten und leistungsstärksten universitären Experimentiereinrichtungen, die der physikalischen Grundlagenforschung dienen. Von einem Team unter Führung von Prof. Dr. Helmut Herminghaus aufgebaut und unter dessen Nachfolger Dr. Karl-Heinz Kaiser weiterentwickelt, ermöglicht der Beschleuniger nach wie vor Experimente auf höchstem internationalem Niveau. Das Jubiläum begeht das Institut für Kernphysik mit einem Symposium "Beschleunigergestützte Experimente an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz – gestern, heute und morgen" am 15. und 16. Februar. In diesem Rahmen erhielten Prof. Dr. Helmut Herminghaus und Dr. Karl-Heinz Kaiser die Ehrenmedaille der JGU. ...

26.01.2018
JGU hat bisher knapp 900 Studierende mit einem Deutschlandstipendium gefördert

Image linkSeit der Einführung des Deutschlandstipendiums im Jahr 2011 wurden an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) bisher über 1,6 Millionen Euro für dieses bundesweite Stipendienprogramm eingeworben, die der Bund verdoppelt, sodass die Studierenden Jahresstipendien in Höhe von 3.600 Euro erhalten. Insgesamt konnten so bislang 882 Studierende der JGU mit einem Deutschlandstipendium gefördert werden. Zum Wintersemester 2017/2018 wurden 171 Stipendien vergeben; dies entspricht 307.800 Euro, eingeworben von 39 Unternehmen, privaten Förderern und Stiftungen. ...

15.01.2018
Freunde der Universität Mainz spenden 50.000 Euro für digitales Lernprojekt in Physik und Chemie

Image linkMit einer Spende in Höhe von 50.000 Euro unterstützt die Vereinigung der Freunde der Universität Mainz e. V. die Digitalisierung an der Schnittstelle Schule – Hochschule der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU). Die Mittel fließen in die Entwicklung eines neuartigen, interdisziplinären Lernprojekts zum Thema Atomstruktur, das sich aus Unterricht, virtuellem Experimentieren in der Schule sowie Laborpraxis an der Universität zusammensetzt. ...