Press Archives

2015
03.12.2015
First direct calculation of hadronic light-by-light scattering
Image link

Members of our group have succeeded for the first time in directly calculating the amplitude for hadronic light-by-light scattering on the lattice. Their work, which has appeared in the journal Physical Review Letters, has implications for the theoretical prediction of the anomalous magnetic moment of the muon, which for the hadronic contributions so far has had to rely on phenomenological models.  ... 

03.12.2015
Licht streut Licht
Image link

Ein Mainzer Team um Univ.-Prof. Dr. Harvey Meyer vom Institut für Kernphysik der JGU hat erstmals eine direkte Berechnung der hadronischen Licht-an-Licht-Streuung vorgelegt. Dieser Prozess spielt eine wichtige Rolle für die Erkundung der Grenzen des Standardmodells der Elementarteilchenphysik.   ... 

30.11.2015
Funding of the Collaborative Research Centre 1044 "The Low-Energy Frontier of the Standard Model" extended for another four years
Image link

The German Research Foundation (DFG) will continue its funding of the Collaborative Research Centre (CRC) 1044 for another four years by making approximately EUR 12.5 million available from 1st January 2016 for research of fundamental aspects of the subatomic world.   ... 

30.11.2015
Förderung des SFB 1044 um weitere vier Jahre verlängert
Image link

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat einer Verlängerung des Sonderforschungsbereichs (SFB) 1044 "Die Niederenergie-Grenze des Standardmodells" um weitere vier Jahre zugestimmt und stellt ab dem 1. Januar 2016 hierfür ca. 12,5 Millionen Euro zur Verfügung. Die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten am Mainzer Teilchenbeschleuniger MAMI und entwickeln darüber hinaus Experimente, die am künftigen Teilchenbeschleuniger MESA laufen werden. Weiterhin kooperieren die Mainzer Wissenschaftler eng mit dem BES-III-Experiment in Peking.   ... 

06.11.2015
JGU erhält 12 Millionen Euro für Weiterentwicklung von Studium und Lehre
Image link

Förderung im Bund-Länder-Programm "Qualitätspakt Lehre" für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre  ... 

19.10.2015
Teaching award presented to theory group professor
Image link

Professor Dr. Stefan Scherer was presented the JGU senate's teaching award at the Gutenberg Lehrkolleg's DIES LEGENDI 2015 event on 16 October 2015.  ... 

27.08.2015
JGU überzeugt im Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten

Im aktuellen Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten des Kompetenzzentrums Frauen in Wissenschaft und Forschung (CEWS) erzielt die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) sehr gute Platzierungen. Die Spitzengruppe belegt die JGU unter anderem in Bezug auf den Frauenanteil an den Promotionen. Im Gesamtranking der Universitäten erreicht die JGU damit Platz 4 bis 12 von insgesamt 65 gelisteten Universitäten.  ... 

15.07.2015
Auszeichnung für Masterarbeit: Buchveröffentlichung im Springer Verlag
Image link

Eine Abschlussarbeit aus der theoretischen Physik im Master of Education wird vom renommierten Wissenschaftsverlag Springer in der Reihe „BestMasters“ publiziert: Carsten Kleppels ausgezeichnete Masterarbeit „Von der Dirac-Gleichung zur Quantenelektrodynamik“ ist als Buch erschienen.   ... 

25.06.2015
Theory group postdoc receives Research Training Group Award
Image link

During the Dies Academicus 2015, Dr. Vladyslav Pauk received the Research Training Group (Graduiertenkolleg) "Symmetry Breaking in Fundamental Interactions" Award for his dissertation "Light-by-light scattering and the anomalous magnetic moment of the muon." (Photo: Stefan F. Sämmer)

 ... 
25.06.2015
Auszeichnung für Doktoranden der Theorie-Gruppe
Image link

Am Dies Academicus 2015 wurde Dr. Vladyslav Pauk für seine Dissertation "Light-by-light scattering and the anomalous magnetic moment of the muon" mit dem Preis des Graduiertenkollegs "Symmetry Breaking in Fundamental Interactions" ausgezeichnet. (Photo: Stefan F. Sämmer)  ... 

18.06.2015
Young Researcher invited to Nobel Laureate Meeting
Image link

Theory group PhD student Vera Gülpers is one of four young researchers at JGU Mainz who have been invited to join Nobel Laureates at the 65th Lindau Nobel Laureate Meeting, which takes place with the record number of 65 Nobel Laureates from 28th June to 3rd July.  ... 

18.06.2015
Nachwuchswissenschaftlerin zu Nobelpreisträgertagung eingeladen
Image link

Vera Gülpers, die sich in ihrer Promotion am Institut für Kernphysik mit theoretischen Berechnungen zur starken Wechselwirkung beschäftigt, ist eine von vier jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an der JGU, die eine Einladung zur Tagung der Nobelpreisträger in Lindau erhalten haben. Das 65. Lindau Nobel Laureate Meeting findet vom 28. Juni bis zum 3. Juli 2015 mit der Rekordanzahl von 65 Nobelpreisträgern statt.  ... 

11.05.2015
Mainzer Institut für Theoretische Physik offiziell eröffnet
Image link

Mit der Einweihung des Gäste- und Seminarzentrums ist heute das Mainzer Institut für Theoretische Physik (MITP) auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) offiziell eröffnet worden.  ... 

08.05.2015
JGU achieves good and very good placings in the latest CHE University Ranking

JGU is high up the rankings for learning and teaching in the disciplines of Physics, Mathematics, Political Science, and Geosciences. Mainz University has also done particularly well with regard to indicators of teaching commitment and study management.  ... 

04.05.2015
Johannes Gutenberg-Universität Mainz behauptet sich mit guten und sehr guten Bewertungen im aktuellen CHE Hochschulranking

Die JGU überzeugt insbesondere bei Indikatoren, die Lehrengagement und Studienmanagement bewerten. Vor allem in den Fächern Politikwissenschaft, Physik, Mathematik und Geowissenschaften platziert sich die JGU im Bereich Studium und Lehre häufig in der Spitzengruppe.  ... 

24.04.2015
Center of Fundamental Physics research building approved
Image link

The German Council of Science and Humanities has agreed to support an application for federal and state funding for a new research building for particle, astro-particle, and hadron physics at JGU.  ... 

24.04.2015
Wissenschaftsrat befürwortet Forschungsbau "Centrum für Fundamentale Physik"
Image link

Der Wissenschaftsrat hat sich dafür ausgesprochen, einen neuen Forschungsbau für die Teilchen-, Astroteilchen- und Hadronenphysik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) in die Förderung von Bund und Ländern aufzunehmen.  ... 

2014
02.12.2014
Physics and Geosciences at Mainz University score highly in the Best Global Universities rankings
Johannes Gutenberg University Mainz is among the best 100 universities in the world in the disciplines of Geosciences and Physics / Rank second and sixth in national comparison  ... 
12.11.2014
Mainzer Physik und Geowissenschaften im "Best Global Universities"- Ranking weltweit hervorragend platziert
Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit Geowissenschaften und Physik unter den besten 100 Universitäten weltweit / Im nationalen Vergleich auf Rang 2 bzw. 6  ... 
12.10.2014
Johannes Gutenberg-Universität Mainz wird Vollmitglied der deutschen Gauß-Allianz
Image link Mainzer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nehmen weltweit führende Position auf dem Gebiet der simulationsgetriebenen Wissenschaften ein  ... 
12.07.2014
Positive Bewertungen für Ada-Lovelace-Mentoring-Programm an Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Image link Breite Unterstützung bei Mentorinnen und Mentoren für Frauenförderung in den Naturwissenschaften  ... 
12.07.2014
Helmholtz-Institut Mainz auf dem Gutenberg-Campus feiert Richtfest
Image link Nachhaltige Stärkung der Mainzer Spitzenforschung in Kernphysik und Kernchemie  ... 
12.06.2014
Irène Joliot-Curie Program of the PRISMA Cluster of Excellence promotes female physicists at all stages of their careers
Image link Support for women in all phases of their academic careers at the cluster and in its general research environment  ... 
12.06.2014
Irène Joliot-Curie-Programm des Exzellenzclusters PRISMA fördert Physikerinnen aller Karrierestufen
Image link Förderung von Frauen in allen wissenschaftlichen Karrierephasen im Cluster und in dessen weiteren Forschungsumfeld  ... 
23.04.2014
Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur 2014 lädt ein zu einer Zeitreise durch das Universum: "Vom Urknall zur Dunklen Energie"
Image link Stiftungsprofessor Christof Wetterich setzt sich mit Modellen des jetzigen Universums und mit seiner Geschichte auseinander / Zwei Nobelpreisträger unter den Gastrednern  ... 
12.04.2014
8,7 Millionen Euro für neuen Hochleistungsrechner MOGON II an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Image link Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist weltweit führend auf dem Gebiet der simulationsgetriebenen Wissenschaften.  ... 
21.02.2014
Johannes Gutenberg-Universität Mainz fokussiert Spitzenbereiche der Forschung
Profilbereiche, darunter das Exzellenzcluster "Precision Physics, Fundamental Interactions and Structure of Matter" (PRISMA), werden im Rahmen der Forschungsinitiative Rheinland-Pfalz bis 2016 zusätzlich mit insgesamt 8,5 Millionen Euro pro Jahr gefördert.  ... 
2013
10.07.2013
Johannes Gutenberg-Universität Mainz erwartet 500 Physiker zur Lattice-Konferenz 2013
Image link

Mainzer Kernphysik präsentiert Wissenschaftlern aus der ganzen Welt Forschungsmöglichkeiten rund um HIM und PRISMA.

Über 500 Teilnehmer werden vom 29. Juli bis 3. August 2013 zur 31. Internationalen Konferenz über Gitterfeldtheorie in Mainz erwartet. Die Konferenz "Lattice 2013" dient Physikern aus aller Welt zur Information und Diskussion der neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Gitterfeldtheorie.

 ... 
29.05.2013
Former PhD Student Dr. Matthias R. Schindler receives Few-Body Physics Award
Image link

This year's Few-Body Physics Award will be granted to our former PhD student Dr. Matthias Schindler (University of South Carolina, Columbia, USA) for theoretical physics as well as to Dr. Izabela Ciepal (Jagiellonian University, Cracow, Poland) for experimental physics. Matthias Schindler finished his PhD Thesis in 2007, supervisor Prof. Dr. Stefan Scherer. 

 ... 
16.05.2013
Marc Vanderhaeghen zum Fellow der American Physical Society gewählt
Image link

Theoretischer Kern- und Hadronphysiker der Johannes Gutenberg-Universität Mainz erhält hohe fachliche Auszeichnung für Beiträge zur Zwei-Photonen-Physik und zur Struktur von Baryonen

 ... 
11.04.2013
Hartmut Wittig erhält Lehrpreis des Senats der JGU
Image link

"Wir sind jedes Mal aufs Neue begeistert, welche Ideen die Lehrenden in den verschiedenen Fächern entwickeln und umsetzen. Der DIES LEGENDI liefert viele Anstöße, die weit über das jeweilige Fachgebiet hinausreichen und die auch für andere Bereiche Impulsgeber sein können", so der Präsident der JGU, Univ.-Prof. Georg Krausch, ...

Bildergalerie zum DIES LEGENDI 2013 ...

 ... 
27.03.2013
Internationales Forscherteam entdeckt am BES-III-Experiment in Peking neues exotisches Teilchen
Image link

Beteiligung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 1044 der Deutschen Forschungsgemeinschaft  

Ein internationales Team von Wissenschaftlern, die das BES-III-Experiment in Peking am Elektron-Positron-Beschleuniger BEPC-II betreiben, hat die Entdeckung eines neuen Teilchens verkündet.

 ... 
21.03.2013
Mainz Institute for Theoretical Physics als Teil des Exzellenzclusters PRISMA gegründet
Image link

International hochkarätig besetzte Eröffnungstagung zu aktuellen Ergebnissen der Forschung am Large Hadron Collider am CERN  

 ... 
2012
15.11.2012
Stipendienkultur festigen und ausbauen: Mainzer Deutschlandstipendiaten treffen ihre Förderer
Image link

Als eine der ersten Hochschulen bundesweit hat sich die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) bereits im Jahr 2011 am Stipendienprogramm der Bundesregierung beteiligt.  ...

Zu den 102 Stipendien, die zum Sommersemester 2012 ausgezahlt werden konnten, zählen 20 Freunde der Universität Mainz-Deutschlandstipendien, 15 Evonik-Deutschlandstipendien und 10 Carl-Zeiss-Stiftungs-Stipendien. Zudem besonders erwähnenswert: Der Inhaber des Lehrpreises des Landes Rheinland-Pfalz 2010/11, Prof. Dr. Stefan Scherer vom Institut für Kernphysik der JGU, stiftete das Preisgeld zur Finanzierung von 5 Stipendien. "Das Deutschlandstipendium stellt eine hervorragende Möglichkeit dar, vor Ort den akademischen Nachwuchs finanziell zu unterstützen", so Scherer. "Mit der Stiftung des Preisgelds für den Lehrpreis Rheinland-Pfalz 2010/2011 möchte ich mich ausdrücklich bei den Studierenden für ihr Votum und die zum wiederholten Male ausgesprochene Anerkennung bedanken. Erfolgreiches Lernen und Lehren basieren auf gegenseitigem Vertrauen und Respekt. Natürlich würde ich mich darüber freuen, wenn meine Initiative Nachahmer fände und auch zukünftige Lehrpreisträger dieses Instrumentarium nutzten, um in optimaler Weise junge Talente zu fördern."

Bildergalerie zum Artikel ...

 ... 
05.11.2012
Auf der Jagd nach der dunklen Materie
Image link

Feierliche Eröffnung des Exzellenzclusters PRISMA / Förderung der Spitzenforschung in der Teilchen- und Hadronenphysik mit €35 Mio.  

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) hat heute feierlich ihr Exzellenzcluster "Precision Physics, Fundamental Interactions and Structure of Matter" (PRISMA) eröffnet. Rund 250 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben damit offiziell ihre Arbeit in dem neuen Forschungsverbund aufgenommen, der erfolgreich aus der jüngsten Phase der Exzellenzinitiative hervorging. Über die kommenden fünf Jahre werden sie mit rund €35 Mio. vom Bund, vom Land Rheinland-Pfalz und von der JGU für ihre Spitzenforschung in der Teilchen- und Hadronenphysik gefördert. Damit etabliert sich Mainz als Zentrum der Teilchen- und Hadronenphysik in Deutschland und weltweit.

 ... 
08.08.2012
Johannes Gutenberg-Universtität Mainz wirbt €230.000 für die Deutschlandstipendium-Förderung begabter Studierender ein
Image link

    Universität ermöglicht Kontakt zwischen Förderern und Stipendiaten / Inhaber des Lehrpreises des Landes Rheinland-Pfalz stiftet Preisgeld

    JGU vergibt 102 Deutschlandstipendien. Zu den 102 Stipendien, die zum kommenden Wintersemester ausgezahlt werden können, zählen 20 Freunde der Universität Mainz-Deutschlandstipendien, 15 Evonik-Deutschlandstipendien und 10 Carl-Zeiss-Stiftungs-Stipendien. Zudem hat der Inhaber des Lehrpreises des Landes Rheinland-Pfalz 2010/2011, Prof. Dr. Stefan Scherer vom Institut für Kernphysik der JGU, das Preisgeld zur Finanzierung von fünf Stipendien gestiftet.

     ... 
    15.06.2012
    JGU hat in der Exzellenzinitiative erfolgreich abgeschnitten: Graduiertenschule und Exzellenzcluster bewilligt
    Image link

    Internationales Gutachtergremium gibt positives Votum für Graduiertenschule und Exzellenzcluster / €50 Mio. für die Mainzer Spitzenforschung  

     ... 
    13.06.2012
    Mainzer Physikprofessor unterrichtet als Freiwilliger an japanischen Schulen im Tsunamigebiet
    Image link

    Naturwissenschaftlicher Unterricht mit Prof. Dr. Takehiko Saito vom Institut für Kernphysik der JGU 

     ... 
    06.06.2012
    DFG-Förderatlas 2012 zählt Mainzer Physik und Mathematik zu den deutschlandweit drittmittelstärksten Fachgebieten
    Image link

    Bei den eingeworbenen Fördermitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gehören die Physik und die Mathematik in Mainz zur bundesweiten Spitze 

     ... 
    06.06.2012
    Qualitätssiegel für exzellentes Forschungsniveau: JGU bei Forschungsförderung auf Erfolgskurs
    Image link

    Drittmittelausgaben der Johannes Gutenberg-Universität Mainz steigerten sich seit 2007 um 42% auf €96 Mio. / Positiver Trend setzt sich 2012 fort 

     ... 
    05.06.2012
    William Marciano unterstützt die physikalische Forschung in Mainz
    Image link

    Theoretischer Physiker und Sakurai-Preisträger als GFK-Fellow an den Instituten für Physik und Kernphysik 

     ... 
    04.06.2012
    Zwei neue Hochleistungsrechner bringen Rheinland-Pfalz im wissenschaftlichen Rechnen an die Forschungsspitze
    Image link

    Superschnelle Rechnerkapazitäten unterstützen und stärken Spitzenforschung in Mainz und Kaiserslautern 

     ... 
    25.04.2012
    Zwei Dozenten des Fachbereichs Physik, Mathematik und Informatik mit Lehrpreis Rheinland-Pfalz ausgezeichnet
    Image link

    Auszeichnung für hervorragende Beurteilung durch die Studierenden 

     ... 
    08.03.2012
    Von Dunkler Materie zu Experimenten im Schulunterricht: Die Physik tagt in Mainz
    Image link

    Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) erwartet zu ihrer DPG-Frühjahrstagung der Fachverbände „Hadronen und Kerne“ und „Didaktik der Physik“ Ende März mehr als 1000 Teilnehmer auf dem Uni-Campus in Mainz. 

     ... 
    Sonderforschungsbereich am Institut für Kernphysik untersucht Bildung und Zusammensetzung subatomarer Teilchen / Kooperation mit BES-III-Experiment in Peking ... 

    Jun.-Prof. Dr. Harvey Meyer legt Formel vor, wodurch erstmalig die Berechnung eines wichtigen Streuprozesses in der Teilchenphysik möglich wird

     ... 

    Ziel: Anpassung der Infrastruktur an zukunftsorientierte Maßstäbe
    Pressemitteilung des Ministeriums der Finanzen
    Im Rahmen des Ausbauprogramms der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist heute Richtfest beim Ersatzneubau der Kernphysik gefeiert worden

     ... 

     Johannes Gutenberg-Universität Mainz geht mit Vollanträgen für eine Graduiertenschule, 3 Exzellenzcluster und für das Zukunftskonzept in die letzte Runde des Wettbewerbs

     ... 

    Neue Einrichtung wird auch Beiträge zur Fortentwicklung der Studienstrukturen und Lernbedingungen der JGU erarbeiten / 3,7 Mio. Euro verfügbar

     ... 

    Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) gehört zur "Excellence Group" des CHE ExcellenceRankings 2010. Im europäischen Vergleich bietet die JGU Masterstudierenden und Promovierenden der Chemie und Physik herausragend forschungsstarke Fachbereiche und internationale Orientierung.

     ... 

    Mit der Auszeichnung würdigt das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz Herrn Prof. von Harrachs herausragende wissenschaftliche Leistungen im Bereich der Kern- und Hadronenphysik. 

     ... 

    Miriam Fritsch und Jan Dvorak vom Helmholtz-Institut Mainz (HIM) erhalten jeweils 1,25 Millionen Euro zum Aufbau einer eigenen Gruppe

     ... 

    Wissenschaftler der Institute für Kernphysik, Physik, Mathematik sowie der Kernchemie beteiligen sich mit dem Antrag auf ein Exzellenzcluster an der 2. Phase der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder.

     ... 

    Auftaktveranstaltung für das Helmholtz-Institut Mainz (HIM): Aufbruch zu neuen Forschungsprojekten ... 
    Harro G. Andresen arbeitete seit seiner Ernennung im Jahre 1970 bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1995 an der Naturwissenschaftlichen Fakultät bzw. am Fachbereich Physik der Universität Mainz ... 

    Spannende Forschungen zur Antimaterie, superschweren Elementen und neuen Beschleunigertechniken

     ... 

    Michael Creutz arbeitet in der Gruppe von Hartmut Wittig an der Simulation der Vorgänge im Inneren des Atomkerns.

     ... 

    Neues Kapitel in der deutschen Forschungslandschaft

     ... 
    Magnetspektrometer KAOS zur Untersuchung von Kernreaktionen mit „seltsamen“ Teilchen ist offiziell eingeweiht. ... 

    "Symmetriebrechung in fundamentalen Wechselwirkungen" ermöglicht Promotion in strukturiertem Forschungs- und Qualifizierungsprogramm

     ... 
    Konferenz zu den künftigen Forschungsarbeiten am Mainzer Elektronenbeschleuniger. Wissenschaftler aus dem In- und Ausland diskutieren im Schloss Waldthausen bei Mainz die Rolle des Mainzer Mikrotrons in der Hadronenphysik  ... 
    Neue PC-Clusteranlage am Institut für Kernphysik für 1,3 Millionen Euro aufgebaut. ... 
    Nach jahrelanger Aufbauarbeit können Wissenschaftler das über 100 Tonnen schwere Magnetspektrometer nun in Mainz nutzen  ... 
    Der Fachbereich 08 ist am Forschungszentrum "Elementarkräfte und mathematische Grundlagen" und dem Forschungsschwerpunkt "Rechnergestützte Forschungsmethoden in der Naturwissenschaft" maßgeblich beteiligt ... 
    Doktorandenausbildung in der Atom-, Kern- und Hadronenphysik sowie der Kernchemie wird im Rahmen des neuen GSI-Projekts neu aufgestellt ... 
    Mainzer Mikrotron liefert seit der Inbetriebnahme am 10. August 1990 hohe Strahlqualität für Experimente in der Kern- und Teilchenphysik ... 
    Vortrag und Führungen am 19.05.2007 stoßen auf reges Interesse ... 
    "Juwel in der rheinland-pfälzischen Forschungslandschaft" ... 
    Ausbau des Mainzer Mikrotrons mit vierter Beschleunigerstufe fertig ... 
    Neunte internationale Konferenz zur Hyperkern- und Strangeteilchenphysik in Mainz ... 
    20 Jahre Mainzer Mikrotron - Ausbau der vierten Beschleunigerstufe bis Ende 2005 ...